MICROSOFT 365: Lists ist Bug-Tracker, Projektplaner und mehr

News „Outlook für iOS“ Ende Juni ist mit 27 Sprachen Schluss
22. Mai 2020
5 Gründe für eine Backup-Strategie für Microsoft 365
24. Mai 2020
alle anzeigen

MICROSOFT 365: Lists ist Bug-Tracker, Projektplaner und mehr

Die Microsofts 365 List App ermöglicht das Erstellen diverser Listen, die durch Regeln automatisiert werden können. Eine Version für Teams ist geplant und wird ggf. noch 2020 veröffentlicht.

Lists soll ein vielfältiges Tool zum Organisieren werden.
Lists soll ein vielfältiges Tool zum Organisieren werden (Quelle: Microsoft)

Microsoft Lists is an evolution of SharePoint lists….

Microsoft Lists is a Microsoft 365 app that helps you track information and organize work. List are simple, smart and flexible, so you can stay on top of what matters most to your team.

Microsoft hat auf der Onlinekonferenz Build 2020 Lists vorgestellt (Quelle: Microsoft Techcommunity). Dabei handelt es sich um eine App für Microsoft 365, mit der diverse Informationen in Listen angezeigt und abgehakt werden können, das können Kontaktlisten, Bugtracker, Projektpläne, Kalendereinträge oder Präsentationen sein.

Microsoft selbst gibt ein Beispiel und listet das eigene Inventar an Surface-Geräten in einer Galerieansicht auf.

Der interessanteste Teil von Microsoft Lists ist die Integration mit Microsoft Teams. Laut Microsoft können Sie Teams verwenden, um an den von Ihnen erstellten Listen zusammenzuarbeiten. Dabei handelt es sich um verschiedene Ansichten für Listen in Teams, z. B. Raster, Karten und Kalender. Listen können auch einem Teams-Kanal oder über einen Chat hinzugefügt werden, wie bei den meisten Apps.

Microsoft sagt, dass Sie, sobald Sie eine neue Registerkarte Listen zu einem Teams-Kanal hinzufügen, Ihre Listen in Teams erstellen und einbetten können, ohne die App zu verlassen. Es handelt sich um Optionen zum Hinzufügen neuer Spalten, zum Definieren von Auswahlmöglichkeiten in einem Dropdownmenü, zum Erstellen einer Ansicht oder zum Bearbeiten von Freigabelinks und zum Einrichten benutzerdefinierter Filter. Es sieht im Wesentlichen genau so aus, wie Lists im Web.

Quelle: Microsoft