Skype und Teams: Plattformübergreifende Chats und Calls kommen…

Microsoft macht Cortana fit für Office 365
7. März 2020
Microsoft Teams: Nutzerzahlen explodieren wegen des Coronavirus (seit 31. Januar 2020 einen 500-prozentigen Anstieg)
9. März 2020
alle anzeigen

Skype und Teams: Plattformübergreifende Chats und Calls kommen…

Microsoft Teams war einst als Skype Teams bekannt, das hatte natürlich den Grund, dass Skype for Business das Fundament war. Der Markenname Skype wurde später allerdings fallengelassen, damit wollte man Verwechslungen mit dem herkömmlichen Skype für Endanwender bzw. Konsumenten vermeiden. Dennoch ist es naheliegend, beide Plattformen miteinander zu verknüpfen, da es sich schließlich in beiden Fällen um eine Kommunikationsanwendung handelt.

Seit geraumer Zeit arbeitet Microsoft an einer Verbindung zwischen Microsoft Teams, was bekanntermaßen auch der Nachfolger von Skype for Business ist, und der Consumer-Version von Skype. Nun ist die Entwicklung abgeschlossen, ab Ende März soll diese Funktion den ersten Nutzern zur Verfügung stehen.

Sobald die Integration zur Verfügung steht, können Nutzer von Teams mit Skype-Nutzern chatten sowie VoIP-Telefonate führen. Alles, was sie dafür benötigen, ist die Email-Adresse des zugehörigen Microsoft-Kontos. Microsoft informiert aktuell alle Office 365 Kunden über die Neuerung. Ende März wird die Brücke geschlagen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.