6. Tipps: So Begeistern Sie in den Remote-Präsentationen!

Microsoft Office: iOS-Apps erhalten Updates mit Trackpad-Support und mehr!
16. Januar 2021
Umfrage: „Microsoft Teams: Ist die private Nutzung von Microsoft Teams sinnvoll?“
23. Januar 2021
alle anzeigen

6. Tipps: So Begeistern Sie in den Remote-Präsentationen!

In meiner Remote-Arbeit bei der COPiTOS verbringe ich die meiste Zeit damit, unsere Lösungen den Kunden per Videokonferenz vorzustellen. So sehr uns Technologien wie Microsoft Teams dabei helfen, in Kontakt zu bleiben, haben virtuelle Meetings ihre Herausforderungen.

Eine davon ist, dass Sie mit E-Mails, WhatsApp und sogar parallelen Gesprächen innerhalb der Videokonferenz-App selbst konkurrieren müssen, um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums zu erhalten. Nicht physisch im selben Raum wie meine Kunden zu sein, ist für mich der größte Nachteil, denn das bedeutet nonverbales Feedback zu verlieren, wodurch es schwieriger wird, die Rede während des Meetings anzupassen.

Mit der Zeit habe ich nützliche Vorgehensweisen entwickelt, die dabei helfen, mein Publikum besser zu adressieren. Diese möchte ich im Folgenden gern mit Ihnen teilen.

Auch wenn wir bei der COPiTOS Microsoft Teams für Videokonferenzen nutzen, gelten die folgenden Tipps für alle Tool (Microsoft Teams, Hangouts, GoToMeeting, WebEx, Zoom usw.).


Tipp Nr. 1 | Vorbereitung auf Ihre Remote-Präsentation

Obwohl Ihr Meeting online stattfindet, sollten Sie sich dennoch so darauf vorbereiten, als wäre es eine face-to-face-Präsentation.

Dazu gehört auch, dass Sie Recherchen über das Unternehmen und die anwesenden Personen durchführen. Nur so können Sie Ihre Präsentation so gut wie möglich auf die Erwartungen Ihres Publikums abstimmen und sich die  Aufmerksamkeit der Teilnehmer sichern.


Tipp Nr. 2 | So erkennen sich Ihre Kunden in der Remote-Präsentation wieder

Beim Erstellen der Präsentation ist es ratsam Bilder und Themen zu kombinieren. Diejenigen unter Ihnen, die schon lange Präsentationen halten, wissen sehr gut, dass der Satz „ein Bild sagt mehr als tausend Worte“ tatsächlich zutrifft und dass eine Folie voller Text nur selten funktioniert.


Tipp Nr. 3 | Die ersten drei Minuten sind entscheidend

Bereits in den ersten 30 Sekunden bilden sich die Menschen einen Eindruck davon, wie Sie präsentieren. Ergreifen Sie die Initiative und aktivieren Sie Ihre Kamera – das ermutigt andere, ebenfalls die Kamera einzuschalten – und schon ist das Meeting dynamischer. In den ersten drei Minuten entscheiden Ihre Zuhörer, ob Sie glaubwürdig sind. Stellen Sie sich kurz vor und denken Sie immer daran, dass dieses Meeting die Lösung eines KUNDEN-Problems darstellen soll, und nicht dazu dient sich selbst ins Rampenlicht zu stellen.

Selbst die wichtigste Botschaft erreicht das Publikum nur dann, wenn sie möglichst viele Sinne anspricht.

Deswegen sollte die Präsentation unbedingt mit Bildern, Grafiken oder Videos visuell untermauert werden. Visuelle Elemente erzeugen nicht nur Aufmerksamkeit, sie helfen auch dabei, Messages zu transportieren und führen dazu, dass Informationen länger in Erinnerung bleiben. Auch hier gilt: Medien vorher auf Abspielbarkeit checken.


Tipp Nr. 4 | Interagieren Sie mit Ihrem Publikum – auch in Remote-Präsentationen

Sicherlich ist es schwieriger das Publikum in einem Remote-Meeting einzubinden – aber keinesfalls unmöglich. Wenn ihr vorbereiteter Inhalt die Zuhörer nicht dazu bringt, mit Ihnen zu interagieren, stellen Sie Fragen basierend auf den Erwartungen, die Sie gesammelt haben: Sprechen Sie die Teilnehmer direkt an mit: „Frau Müller, können sie nun sehen, wie Ihr Problem gelöst werden kann?“


Tipp Nr. 5 | Das Publikum durchatmen lassen

Besonders bei komplexen Themen ist es wichtig, dem Publikum ausreichend Zeit zu geben, das Gehörte zu verarbeiten. Daher sollten Speaker unbedingt kurze Pausen zwischen den einzelnen Folien machen und diese beispielsweise mit schwarzen Slides ohne jeglichen Inhalt voneinander abgrenzen. Damit können sie sich die ungeteilte Aufmerksamkeit der Zuhörer sichern – und ihnen die Chance geben, neue Informationen Revue passieren zu lassen.


top view photo of people having a meeting
Tipp Nr. 6 | Enden Sie IMMER mit ‘Next Steps’

Am Ende Ihrer Remote-Präsentation, überprüfen Sie, ob alle Erwartungen erfüllt wurden und kehren Sie zu unbeantworteten Fragen zurück. Vereinbaren Sie einen Termin für die Beantwortung dieser Fragen und erstellen Sie eine Liste der nächsten Schritte. Auf diese Weise werden Ihre Remote-Präsentationen viel effektiver und klarer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.