Umfassendes Redesign: OneDrive-Client für Windows 11 durchgesickert

Microsoft 365 – Die Links zu den Anwendungen
21. Juni 2022
Windows 12 könnte bereits 2024 erscheinen – Microsoft ändert Update-Pläne neue Pläne für Windows.
17. Juli 2022
Show all

Umfassendes Redesign: OneDrive-Client für Windows 11 durchgesickert

Microsofts OneDrive ist ein fester Bestandteil von Windows 11. Eine eigene App gab es bislang nicht, doch dann tauchte plötzlich ein eindeutiger Hinweis auf der MS-Webseite auf.

Microsoft hat unbeabsichtigt einen neuen OneDrive-Client für Windows 11 geleakt. Portale wie Windowslatest und Xda Developers weisen in Berichten auf den wahrscheinlich ungewollten Lapsus hin. Am vergangenen Wochenende waren auf der Webseite des Unternehmens Hinweise zu finden, die darauf hindeuteten, dass der Einstellungsbereich bei OneDrive künftig neu gestaltet sein könnte. Neue Features seien dagegen nicht geplant, berichtet Windowslatest.

Die geleakte neue App für Windows 11 soll eine einfachere Struktur besitzen. Die unterschiedlichen Menübereiche werden dann in einer Leiste auf der linken Seite angezeigt. Die jeweiligen Optionen haben rechts ihren Platz. Zudem soll es weiterhin möglich sein, Konfigurationen bei OneDrive auch über Windows 11 vorzunehmen.

Neue App mit allen bisherigen Funktionen

Die neue Windows 11-App verfügt über eine verbesserte Struktur. Während die verschiedenen Menübereiche in einer Leiste auf der linken Seite ausgewählt werden können, werden die Optionen rechts daneben dargestellt. Neue Features hat Microsoft nicht in den OneDrive-Client integriert. Natürlich haben Windows 11-Nutzer die Möglichkeit, auf alle zuvor vorhandenen Optionen zurückzugreifen. Außerdem bleibt es weiterhin möglich, OneDrive über die Windows 11-Einstellungen zu konfigurieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.