Office 365-Nutzer können in Kürze ihr privates Microsoft- und Google-Konto einbinden

Microsoft zwingt Office-365-Nutzern Bing in Chrome auf
23. Januar 2020
Browser Marktanteile
28. Januar 2020
alle anzeigen

Office 365-Nutzer können in Kürze ihr privates Microsoft- und Google-Konto einbinden

Für geschäftliche Nutzer von Office 365 wird es bald einfacher sein, berufliche und private Termine im Blick zu behalten. In der Web-Version von Outlook kann das private Microsoft-Konto und/oder ein Gmail-Konto eingebunden werden.


Die ersten Nutzer werden die neue Funktion in Kürze testweise erhalten. Im April startet der Rollout für alle Kunden, bis Juli sollen alle Office 365-Konten weltweit entsprechend umgestellt sein.

Wichtig für Office 365-Administratoren: Die neue Funktion ist standardmäßig aktiviert, muss also explizit abgeschaltet werden, wenn sie den eigenen Nutzern nicht zur Verfügung stehen soll.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.