Ffm Blueblack
Microsoft Azure Deutschland
22. Februar 2020
Wegen dem Coronavirus verschenkt Microsoft Office Tools
5. März 2020
alle anzeigen

Microsoft setzt Fluent Design in Windows 10 um

Wie erwartet hat Microsoft die neuen Icons für Windows 10 vorgestellt. Die ergänzen die vorhandenen Fluent-Design-Piktogramme um die schwierigeren Fälle.

Seit 2017 arbeiten Microsofts Design-Teams an einer neuen Gestaltungssprache, dem Fluent Design . Dieses neue Gestaltungssystem soll unter anderem alle Apps, Dienste und Anwendungen des Herstellers mit einer homogenen Ikonografie versehen. Dabei kommt es nicht darauf an, auf welcher Plattform und unter welchem Betriebssystem gearbeitet wird. Microsoft will eine wiedererkennbare, in jeder Hinsicht agnostische Designsprache umgesetzt sehen.

Fluent Design: Seit 3 Jahren arbeitet Microsoft am neuen Gestaltungssystem

In den letzten Jahren haben die Gestalter das Fluent-Design zunächst in engen begrenzten und damit leichter handhabbaren Szenarien, etwa bei der Änderung der Office-Piktogramme, eingesetzt. Hier handelt es sich um relativ wenige Programme mit einem gemeinsamen Thema. Da fällt das Finden eines übergreifenden Design-Konzepts weniger schwer.

Eine Auswahl der neuen Icons. (Grafik: Microsoft)
Eine Auswahl der neuen Icons. (Grafik: Microsoft)

In den letzten Monaten hingegen hatten sich alle Design-Teams des Redmonder Unternehmens zusammengesetzt und nach Möglichkeiten gesucht, optische Homogenität über alle Produkte des Hauses herzustellen. Als besonders anspruchsvoll galt dabei die Einführung eines homogenen Icon-Satzes für Windows 10. Denn hier gibt es keine klare Themenklammer, aber ein klares Urbild. Quelle Microsoft / t3n

Windows-Beta-Nutzer sollten neue Icons bereits sehen.


Das Mail-Icon im Laufe der Jahre. (Grafik: Microsoft)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.