Microsoft News: Änderungen der Prüfungs- und Zertifizierungsrichtlinien auf Grund der COVID-19-Situation

Tastenkombinationen für Outlook
9. Mai 2020
Microsoft 365 bringt Schutz vor Alle-Antworten-Flut in Outlook 365
15. Mai 2020
alle anzeigen

Microsoft News: Änderungen der Prüfungs- und Zertifizierungsrichtlinien auf Grund der COVID-19-Situation

Am 26. März 2020 wurden auf Grund der COVID-19-Situation von der weltweiten Lernleitung Änderungen der Prüfungs- und Zertifizierungsrichtlinien vorgenommen. Zu den wichtigsten Richtlinienänderungen gehören:

  • Umbuchungs- und Stornokosten werden nicht berechnet: Pearson hat auf Anfrage die Gebühren aufgehoben. Microsoft hat jetzt offiziell den Zeitraum, in dem die Prüfung storniert oder umgebucht werden konnte, verringert. Den Kunden, die Ihren Termin innerhalb von 24 Stunden vor dem Examen stronieren oder verschieben werden, bekommen die Kosten nicht angerechnet. (früher waren es 6 Tage)
  • Verlängerung des Ablaufdatum für die MCSA-, MSCD-, MSCE-Zertifizierungen und die damit zusammenhängenden Prüfungen: Der ursprünglich für den 30. Juni 2020 geplante Ablauftermin für diese Zertifizierungen und Prüfungen wurde bis zum 31. Januar 2021 verlängert.
  • Verlängerung des Ablaufdatum für die rollenbasierten Zertifizierungen: Die Kunden, denen eine rollenbasierte Zertifizierung bis zum bis zum 31. Dezember 2020 abläuft, werden eine autoamtische Verlängerung des Ablaufdatums um weitere 6 Monate bekommen. Das Datum wird automatisch innerhalb der nächsten 30 Tage im Zertifizierungsdashboard des Kunden, aktualisiert. 
  • Ablaufdatum für Prüfungsgutschein und –angebot verlängert: Kunden mit einem Prüfungsgutschein von Pearson VUE, der zwischen dem 26. März und dem 31. August 2020 ausläuft, bekommen das Gültigkeitsdatum bis zum 31. Januar 2021 verlängert.

Quelle: Microsoft