Anastasios Ntaflos - ntaflos.de
Neuerungen in Microsoft Teams: Aktualisieren der Registerkarte „Dateien“
23. Juli 2020
Anastasios Ntaflos - ntaflos.de
Microsoft stellt Azure Stack HCI v2 vor
25. Juli 2020
alle anzeigen

Windows 10: Zwischenablageverlauf aktivieren

Anastasios Ntaflos - ntaflos.de

Anastasios Ntaflos - ntaflos.de

Bei Windows 10 hält die Zwischenablage nicht nur jeweils ein Element vor, sondern auf Wunsch auch mehrere. So können Sie auch ältere Texte, die Sie über die Zwischenablage in ein anderes Dokument kopiert haben, ein weiteres Mal einfügen. Es ist sogar möglich, den Inhalt der Zwischenablage auf einen anderen PC zu übertragen. Allerdings müssen Sie die Funktion zunächst einschalten.

Sie finden diese in den „Einstellungen“ unter „System –› Zwischenablage“. Setzen Sie dort den Schalter bei „Zwischenablageverlauf“ auf „Ein“. Alternativ hierzu drücken Sie die Tastenkombination Windows-V. Kopieren Sie als Nächstes mehrere Elemente mit Strg-C oder dem Befehl „Kopieren“ aus dem Kontextmenü der jeweiligen Anwendung in die Zwischenablage. Dabei gibt es zwei Einschränkungen: Zum einen unterstützt der Zwischenablageverlauf lediglich Texte, Bitmaps im Format BMP sowie HTML-Text. Zum anderen dürfen die einzelnen Elemente nicht größer sein als 4 MB.

Öffnen Sie anschließend die Anwendung, in welche Sie die Inhalte der Zwischenablage einfügen wollen, und setzen Sie den Cursor an die gewünschte Stelle. Rufen Sie mit Windows-V den Verlauf auf und klicken Sie auf das Element, um es einzufügen. In dem Abschnitt „Zwischenablage“ der „Einstellungen“ finden Sie darüber hinaus den Schalter „Auf allen Geräten synchronisieren“.

Sie bekommen nun zunächst zwei neue Optionen angezeigt, über die Sie bestimmen können, ob Texte in der Zwischenablage automatisch oder nur nach einer manuellen Auswahl synchronisiert werden sollen. Wir empfehlen die zweite Option, weil für den Datenaustausch die Microsoft-Cloud verwendet wird. Wenn Sie die erste Möglichkeit wählen, läuft alles, was Sie kopieren, über die Microsoft-Server, bei der zweiten Option behalten Sie die Kontrolle, welche Inhalte Sie weitergeben wollen. Sollten Sie die Option auf zwei Rechnern aktiviert haben, können Sie im Folgenden über den Zwischenablageverlauf Texte von einem zum anderen übertragen. Voraussetzung ist allerdings, dass beide PCs bei Ihrem Microsoft-Konto angemeldet sind.

Über den Button „Löschen“ bei „Zwischenablagedaten löschen“ können Sie die Zwischenablage wieder leeren. Allerdings werden die Daten natürlich auch gelöscht, wenn Sie Ihren PC herunterfahren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.