Microsoft Teams: Performance Probleme (4K/HDR-Monitore)

Arbeit neu gedacht: Die Employee Experience (Neues Microsoft E-Book)
Arbeit neu gedacht: Die Employee Experience
18. April 2021
Neue Phishing-Masche mit Outlook: Datensammler schicken Kalendertermine
Neue Phishing-Masche mit Outlook: Datensammler schicken Kalendertermine
24. April 2021
Show all

Microsoft Teams: Performance Probleme (4K/HDR-Monitore)

Teams sind langsam bei Videobesprechungen auf Laptops, die an 4K/HDR-Monitore angedockt sind

Ärgerlich: Microsoft Teams wird langsam bei Videobesprechungen auf Laptops, die an 4K/HDR-Monitore angedockt sind.

Zusammenfassung

Die Gesamtleistung von Teams auf Laptops kann während Besprechungen, die die Videofunktion verwenden, beeinträchtigt werden. Dies kann auftreten, wenn ein Laptop an ein externes 4K- oder Ultra-High-Definition-Display (auch als High-Dynamic-Range oder HDR bezeichnet) angedockt ist.

Problem Umgehen

Reduzieren Sie den Ressourcenbedarf für Ihren Laptop, um die Teamerfahrung während der Besprechung zu verbessern. Verwenden Sie eine oder mehrere der folgenden Methoden, um dies zu tun.

  • Schließen Sie alle anderen Anwendungen, in denen Videos ausgeführt werden.
  • Schließen Sie Browserregisterkarten, die Sie während der Besprechung nicht benötigen.
  • Trennen Sie den Monitor vom Portreplikator oder der Dockingstation, und schließen Sie ihn direkt an den Videoanschluss auf dem Laptop an, sofern verfügbar.
  • Ändern Sie die Auflösung Ihres 4K- oder HDR-Monitors vorübergehend auf 1920 x 1080. Anweisungen dazu unter Windows finden Sie unter Ändern der Desktopsymbolgröße oder
  • Bildschirmauflösung.

Schalten Sie Ihr eigenes Video während der Besprechung aus. Wählen Sie dazu in den Steuerelementen der Besprechung die Option Kamera ausschalten aus.

Deaktivieren Sie eingehende Videos während der Besprechung. Wählen Sie dazu Weitere Aktionen… aus. > Deaktivieren Sie eingehende Videos in den Besprechungssteuerelementen.
Starten Sie Ihren Laptop neu.

Lösung

Microsoft arbeitet aktiv an der Lösung dieser Probleme und wird in den nächsten Monaten Updates dazu veröffentlichen. Ich veröffentliche weitere Informationen sobald neue Informationen verfügbar sind.

Quelle: Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.