Microsoft Teams App Empfehlung: Die Schicht-APP Planen von Personal Schichten

SharePoint: Site Design erstellen
26. Juli 2020
Anastasios Ntaflos - ntaflos.de
Neuerungen in Microsoft Teams: Sofortbesprechungen in einem Kanal und Zugriff auf Kanalinformationen
27. Juli 2020
alle anzeigen

Microsoft Teams App Empfehlung: Die Schicht-APP Planen von Personal Schichten

laptop office working men

Photo by Canva Studio on Pexels.com

Was genau ist die Schicht-APP und für wen ist sie gedacht?

Die Schicht-App bringt die Funktionen von Microsoft StaffHub in Teams.

StaffHub ist ein Tool zum Planen von Schichten und erstellen von Einsatzplänen für Mitarbeiter. Da StaffHub ja wie eingangs schon erwähnt zum 01.10.2019 eingestellt wird, hat Microsoft für diese Funktionen die Schichten-App für Microsoft Teams entwickelt.

Als Bestandteil von MS Teams kann dieses Tool direkt aus Microsoft Teams heraus gestartet werden und zeigt die Schichten an, für man eingeteilt worden ist. So kann ein Teamleiter die Schichtenplanung für seine Gruppe erstellen und an das Team kommunizieren.

Office Business Microsoft Teams
Benötigen Sie ein wenig Hilfe? Erfahren Sie, wie Sie mithilfe von Schichten Zeitpläne verwalten können.

Sofern der Microsoft Team Administrator die Funktion freigeschaltet hat, gibt es auf der mobilen App eine zusätzliche Funktion.

Es gibt die Möglichkeit die mobile App auch als Stechuhr zu verwenden um die Arbeitszeit zu protokollieren. Es währe empfehlenswert auch den Zugriff auf die GPS Daten zu erlauben. So kann die Stechuhr auch die Geo Position erfassen wo man Ein- bzw. Ausgecheckt hat. Für Personen die sowohl im Homeoffice als auch im Büro arbeiten ist das eine sinnvolle Funktion um den Arbeitsort zu dokumentieren. Für alle die jetzt Angst vor Überwachung haben sei gesagt, dass nicht die Geo Position in die Auswertungen kommt, sondern nur ein Flag ausgelöst wird der Zeigt ob die Arbeitszeit am Firmenstandort oder extern passiert. Firmenstandort = Falsch steht dann im Excel File.

Wenn eine Person die Stechuhr startet wird sofort der Arbeitszeit beginn eingetragen und in die Liste geschrieben. Während der Arbeitszeit gibt es die Möglichkeit auch eine Paus einzulegen und diese mit einem Klick auf die Kaffeetasse zu protokollieren. Bei Arbeitszeit ende einfach den roten Knopf drücken und festhalten und die Endzeit wird automatisch in die Liste eingetragen.

Als Mitarbeiter hat man die Option die Zeit Einträge entweder bis zu 30 Tage nachträglich zu bearbeiten – Oder bis die Arbeitszeit vom Team Leiter bestätigt worden ist.

Die gesamten Zeiteinträge der Stechuhr kann die Teamleitung dann in ein Excel Sheet exportieren.

Quelle: support.microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.