Windows 11: Was geleakte Screenshots über das neue Betriebssystem verraten

Module statt Apps
20. Juni 2021
Newsticker
Zusammenarbeit überall: Microsoft 365 wird vollkommen modular, Teams zur Plattform
23. Juni 2021
Show all

Windows 11: Was geleakte Screenshots über das neue Betriebssystem verraten

Windows 11 taucht erstmals im Netz auf: So sieht der Windows-10-Nachfolger aus

Mit Spannung wird derzeit Microsofts »What’s Next for Windows«-Event am 24. Juni erwartet. Denn Hinweise deuten auf ein neues Betriebssystem mit Namen Windows 11 hin. Frisch geleakte Screenshots von Windows 11 Pro zeigen nun Teile der Benutzeroberfläche. Was verraten sie über den vermeintlichen Nachfolger von Windows 10?

Neue Taskleiste im macOS-Style

Eine der offensichtlichsten Neuerungen: die Taskleiste, deren Look mit mittig positionierten Symbolen durchaus an Apples macOS erinnert. Wer es lieber klassisch mag, kann weiterhin das Startmenü samt Icons linksbündig ausrichten – ganz so, wie es Windows-10-Nutzer gewohnt sind. Neu – und einst für Windows 10X vorgesehen – sind App-Symbole mit erweiterten Animationen anstelle der sonst statischen Icons.

Abgerundete Ecken, Pinned-Startmenü, Bootsequenzen und Sounds

Die vorab bereits bestätigten, abgerundeten Ecken, die sich durch das gesamte Betriebssystem ziehen sollen, sind zwar noch nicht vollständig integriert, doch definieren unter anderem jetzt schon die Einstellungen, ein neues Pinned-Menü für häufig genutzte Anwendungen und natürlich das Startmenü. Ebenso zeigen sich erste Szenen der Bootsequenz von Windows 11 (Pro) und der neue Startsound. Abseits davon werden bereits die neuen Icons für System-Apps verwendet, die sich ebenfalls an das einstige Windows 10X-Design anlehnen.

Neue Fenster-Animationen, Explorer-Icons und Frischzellenkur für die Installation

Die Designänderungen von Windows 11 (Pro) sind auch bei der klassischen Nutzung der Snap-Funktion sichtbar. Eine Änderung der Fenstergröße beim Anpinnen von Ordnern und Apps an verschiedene Bereiche des Desktops wird nun begleitet von einer flüssigen Animation. Abseits davon ist der frische Wind der nächsten Betriebssystem-Generation von Microsoft auch in den System-Icons zu spüren. Vom Symbol des Desktops über Downloads und Dokumente bis hin zu Bildern und Videos setzen die Redmonder jetzt auf markante Farben. Schluss also mit dem langweiligen Gelb-Orange von Windows 10.

Screenshots

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.