Welche Arten von Teams-Rollen gibt es eigentlich?

Microsoft-365 Lizenzen richtig verwenden!
9. April 2020
Typen von Clouddiensten
10. April 2020
alle anzeigen

Welche Arten von Teams-Rollen gibt es eigentlich?

4 Tipps, um innovative Lösungen für effiziente Zusammenarbeit zu identifizieren

Teams haben zwei Arten von Rollen: Benutzer und Administratoren. Benutzer können entweder Besitzer oder Mitglieder eines Teams sein.

Ein Teambesitzer ist die Person, die das Team erstellt:

  • Teambesitzer können jedes Mitglied ihres Teams zum Mitbesitzer ernennen – entweder dann, wenn sie das Mitglied in das Team einladen, oder auch jederzeit später, nachdem die Person dem Team beigetreten ist. Mit mehreren Teambesitzern können Sie sich die Zuständigkeit für das Verwalten der Einstellungen und der Mitgliedschaft, einschließlich Einladungen, teilen.
  • Die Teammitglieder sind Personen, die von den Teambesitzern eingeladen werden, dem Team beizutreten.

Die Tabelle zeigt Unterschiede zwischen Berechtigungen eines Besitzers und eines Mitglieds.

FunktionBesitzerMitglied
Team erstellenjanein
Team verlassenjaja
Teamnamen bearbeitenjanein
Team löschenjanein
Kanal hinzufügenjaja
Kanalnamen bearbeitenjaja
Kanal löschenjaja
Mitglied hinzufügenjanein
Hinzufügen von Mitgliedern anfordernNicht zutreffendja
Registerkarten hinzufügenjaja
Connector hinzufügenjaja
Bots hinzufügenjaja

Wenn ein Team aus einer bestehenden Office 365-Gruppe erstellt wird werden die entsprechenden Berechtigungen von dieser Gruppe vererbt.


Alle Benutzer, die über Exchange Online-Postfächer verfügen, können Teams erstellen.


Teams-Administratorrollen

Die Administratorrollen in Microsoft Teams bestimmen, welche Möglichkeiten den Inhabern der einzelnen Administratorrollen zur Verfügung stehen. Vier Administratorrollen stehen in Teams zur Verfügung:

  • Teams-Dienstadministrator. Verwaltet den Teams-Dienst; erstellt und verwaltet Office 365-Gruppen.
  • Teams-Kommunikationsadministrator. Verwaltet Anruf- und Besprechungsfunktionen innerhalb des Microsoft Teams-Diensts.
  • Teams-Kommunikationsspezialist. Ausführen einer Problembehandlung von Kommunikationsproblemen innerhalb von Microsoft Teams unter Verwendung grundlegender Tools.
  • Supporttechniker für die Teams-Kommunikation. Ausführen einer Problembehandlung von Kommunikationsproblemen innerhalb von Microsoft Teams unter Verwendung erweiterter Tools.

Moderatoren

Sowohl Teambesitzer als auch Teammitglieder können über Moderatorenfunktionen für einen Kanal verfügen (wenn die Moderation für ein Team eingeschaltet ist). Moderatoren können neue Beiträge in einem Kanal starten und steuern, ob Teammitglieder auf vorhandene Kanalnachrichten antworten können. Sie können auch steuern, ob Bots und Konnektoren Kanalnachrichten senden können.

Moderatorfunktionen werden auf Kanalebene zugewiesen. Teambesitzer verfügen standardmäßig über Moderatorfunktionen. Bei Teammitgliedern ist die Funktion „Moderatoren“ standardmäßig deaktiviert, ein Teambesitzer kann einem Teammitglied jedoch Moderatorfunktionen für einen Kanal zuweisen. Moderatoren können weitere Moderatoren innerhalb eines ihnen zugewiesenen Kanals hinzufügen und entfernen.

Zuweisen von Benutzer- und Administratorrollen

Wenn für einen Benutzer in Ihrer Microsoft Teams-Organisation die Berechtigung zum Verwalten von Azure AD-Ressourcen (Azure Active Directory) erforderlich ist, müssen Sie dem Benutzer eine geeignete Rolle in Azure AD zuweisen – basierend auf den Aktionen, für deren Durchführung der Benutzer die Berechtigung benötigt. Sie weisen einem Benutzer, einschließlich administrativer Rollen, Azure AD-Rollen zu, indem Sie sich am Azure-Portal mit einem globalen Administratorkonto für das Verzeichnis anmelden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.