Ignite-News: „Microsoft Loop“ – Die neue Office-App für bessere Zusammenarbeit?!

Mesh für Microsoft Teams
4. November 2021
Modern und zurückhaltend: Das nutzerfreundliche Design von Windows 11
Windows 11 Tipp: Startmenü wieder auf die linke Seite verschieben
7. November 2021
Show all

Ignite-News: „Microsoft Loop“ – Die neue Office-App für bessere Zusammenarbeit?!

Ignite-News: Microsoft bringt Loop – die neue Kollaborations-App auf dem Fluid-Framework

Kollaboration verband man im Microsoft-Umfeld zuletzt fast ausschließlich mit Teams. Jetzt bringen die Redmonder eine ganz neue App-Plattform für Zusammenarbeit ins Spiel. Loop heißt die Office-App der neuen Generation, die heute auf der virtuellen Ignite-Konferenz vorgestellt wurde.

Das Herzstück der Anwendung bildet der sogenannte Loop Workspace, eine Art Datei-Manager, in dem sich alle in einer Arbeitsumgebung befindlichen Dateikomponenten finden und bearbeiten lassen.

Zwitter aus OneNote und Teams


Microsoft Loop ist zunächst einmal der neue Name für das 2019 vorgestellte Fluid Framework. Gleichzeitig steht der Name auch für die neue Produktivitäts-App Loop. Es handelt sich dabei eine neue Art von Office-Anwendung, mit der sich über das Internet verteilte hybride Dokumente erstellen lassen.

Grob vereinfacht könnte man Loop als Zwitter aus OneNote und Teams beschreiben. Es bietet einerseits Office-typische Produktivitäts-Komponenten in einer Editor-Umgebung, andererseits unterstützt es einen interaktiven Arbeitsstil mit vernetzten Kollegen, der an Teams erinnert.

Erste Loop-Erweiterung für Teams ab November

Auf der Ignite stellt Microsoft erste Loop-Komponenten für Teams vor. Zum einen ist das eine Abstimmungs-Tabelle für Teams, zum anderen eine zum Erfassen von Team-Informationen wie Projektfortschritt und Status (siehe Bild). Beide Komponenten sollen noch im November in Teams-Chats verfügbar sein.

Die bereits angekündigten Fluid-Komponenten wie Agenda, Notizen und Aufgabenliste sind ebenfalls in Kürze verfügbar. Diese lassen sich beispielsweise als Besprechungsnotizen in Outlook- oder Teams-Einladungen hinzufügen. Damit können die Besprechungsteilnehmer schon vorab ihre Zusammenarbeit starten und sie hinterher fortführen.

Quelle: Microsoft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.